Coffee: Growing, Processing, Sustainable Production

  • Coffee: Growing, Processing, Sustainable ProductionCoffee: Growing, Processing, Sustainable Production
  • Coffee: Growing, Processing, Sustainable Production
  • Jean-Nicolas Wintgens

Kaffee ist nach Rohöl das zweitwichtigste Produkt im Rohstoffhandel. Weltweit sind über 100 Millionen Menschen im Umfeld der Kaffeeproduktion beschäftigt.  Das Buch „Coffee: Growing, Processing, Sustainable Production“ bietet einen Überblick, der den Leserkreis vom Kaffeepflanzer bis zum Studenten der tropischen Landwirtschaft bedient. Vierzig Autoren aus den wichtigsten Kaffeeexportnationen besprechen alle Fragen des Anbaus von Kaffee aus pflanzenbiologischem und technologischem Blickwinkel und erläutern Gesichtspunkte der Vermarktung und des Welthandels.

 

GIT: Was ist Ihre Meinung zum Thema "aromatisierter Kaffee"?

Wintgens: Ich bin kein Enthusiast, wenn es um aromatisierten Kaffee geht, denn üblicherweise werden bei der Zubereitung die Aromastoffe mit einem Lösungsmittel wie Propylenglykol versetzt, um die chemischen Aromen in die Kaffeebohne einzubringen.

Der konzentrierte und stark aromatisierte Sirup wird nach der Röstung über die Bohnen gegossen.

Kaffee mit Naturprodukten wie Kardamom, Ahorn, Vanille, Haselnuss, Kirsche, Mandarine, Orange, Ingwer, Karamel, Mandeln, Schololade, Pfefferminz, Brombeere, Zimt, usw.  zu aromatisieren, wäre zu bevorzugen. Allerdings findet diese Art der Aromatisierung selten statt.

Eine Falle, in die der Kunde tappen kann, ist, wenn die Armonatisierung verwendet wird, um Kaffeebohnen minderer Qualität "aufzuwerten" und so verkaufbar zu machen.

Dem Kaffeeliebhaber empfehle ich, Kaffeesorten zu konsumieren, die von Natur aus mit starken Aromen ausgestattet sind, wie Äthiopischen Kaffee, mit seinen blumigen Aromen, süßlich-schokoladige Mischungen aus Brasilien, Sta. Ines aus Brasilien mit der Süße von Beeren und Karamel, oder Comicaol aus Honduras mit Schoko-Note, oder Sta. Teresa aus Slavador für blumige Akzente, etc. .

 

GIT: Trinken Sie eher Espresso oder Capuccino/Latte Macchiato?

Wintgens: Espresso

GIT: Was ist Ihr Forschungsgebiet, was sind Ihre wissenschaftlichen Interessen?

Wintgens: Meine Forschung konzentriert sich auf biologische Themen, und mein wissenschaftliches Interesse liegt in der Agrarwissenschaft, Medizin, Genetik, Geologie und dem Umweltschutz.

GIT: Was war Ihre Motivation, das Buch zu schreiben?

Wintgens: Mit der Kaffee-Gemeinschaft meine Erfahrungen und mein Wissen zum Thema Kaffee zu teilen, zum Umweltschutz beizutragen, Kaffeebauern dabei zu helfen, ihr Einkommen zu verbessern (als sozuale Aufgabe), die Qualität von Kaffee zu verbessern, zu zeigen, dass Nestlé weltweit mit den Zielen sowohl die Kaffeeproduktion qualitativ und quantitativ, als auch den sozialen Status der kleinen Anbauer und den Umweltschutz zu verbessern aktiv ist.
 
GIT: Wer ist das Zielpublikum?
Wintgens: Das Zielpublikum des Buches sind Kaffeebauern und -verarbeiter, Bildungszentren, Laboratorien, die mit Kaffe beschäftigt sind, Kaffee Forschungsinstitute, Kaffeehändler, usw.
 
GIT: Welches Wissen wird bei den Lesern vorausgesetzt? 
Wintgens: Dieses Buch ist ein wissenschaftliches Handbuch zum Thema Kaffee.

Es erklärt die Basis der Kaffeeproduktion in verständlicher Sprache, spart aber auch die wissenschaftlichen Begründungen für die Prozesse nicht aus.

 
GIT: Welche Struktur hat das Buch?
Wintgens: Das Buch entwickelt die grundlegenden Arbeitsabläufe der Kaffeeproduktion, vom Samenkorn bis zur grünen Kaffeebohne, behandelt aber auch Randgebiete der Kaffeetechnologie wie Biotechnologie im Kaffeeanbau, Botanik, Genetik und Genomik von Kaffee, Kaffeselektion und Zucht, Kompostierung in der Kaffeezucht, ökologischer Kaffeeanbau, Verwendungsmöglichkeiten für Nebenprodukte, Transport und Lagerung von grünem Kaffee, Fehler bei grünen Kaffeebohnen, Technologietransfer, Tabellen zur Umrechnung von Einheiten, Daten über Kaffee, usw. 
 
Über den Herausgeber:

Jean-Nicolas Wintgens, hat als Agrarwissenschaftler in den Kaffeeanbaugebieten von Afrika, Süd- und Mittelamerika, sowie in Asien gearbeitet. Vor seinem Ruhestand war er weltweit als Berater für die Kaffee- und Kakaoproduktion bei Nestlé in der Schweiz zuständig.

 

Wintgens, J. N. (Hrsg.)
Coffee: Growing, Processing, Sustainable Production
A Guidebook for Growers, Processors, Traders, and Researchers
2., aktualisierte Auflage
2012

Softcover

ISBN: 978-3-527-33253-3

 

 
 

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.