GIT InnovationsAward: die Jury berät

„Die Jury zieht sich zur Beratung zurück..." heißt es in den Talentshows so schön. Auch der Fachjury des GIT InnovationsAward 2012 steht eine schwierige Entscheidung bevor, denn sie hat die Qual der Wahl, aus rund 60 Einsendungen die besten Produktinnovationen zu nominieren. Wer ins Finale zum Labor-Star 2012 einzieht, erfahren Sie pünktlich zum Start der Analytica am 17. April. Und dann zählt Ihre Stimme, denn unsere Leser und die Messebesucher der Analytica und Achema küren die Sieger.

Die Fachjury
Die neutrale Jury des GIT InnovationsAward 2012 besteht aus vier renommierten Wissenschaftlern, die wir Ihnen heute kurz vorstellen möchten: Dr. habil. Wolfgang Frenzel vom Institut für Technischen Umweltschutz der TU Berlin, Professor Bernd Knöll vom Institut für physiologische Chemie in Ulm sowie Professor Uwe Karst und Dr. Martin Vogel vom Institut für Anorganische und Analytische Chemie (IAAC) der Uni Münster. Ihnen allen an dieser Stelle schon vorab ein herzliches Dankeschön!

Bernd Knöll bewertet vor allem die Kategorie Biotech & Life Sciences
Prof. Bernd Knöll hat 2010 im Fach Zellbiologie an der Uni Tübingen habilitiert und anschließend eine W3-Professur am Institut für Physiologische Chemie der TU Ulm angenommen. Der Forschungsschwerpunkt des Instituts liegt in der Identifizierung molekularer und biochemischer Mechanismen, die der Zelldifferenzierung, der Zellaktivierung und weiterer wichtiger zellulärer Funktionen zu Grunde liegen.

Wolfgang Frenzel - unser Experte für Analytische Instrumente und Software
Wolfgang Frenzel leitet die Arbeitsgruppe Atmosphärenforschung, die sich mit der Messungen von Luftschadstoffen - vor allem Feinstaub, Ozon, NOx und Ammoniak - befasst. Entwicklung und Einsatz moderner Messtechnik (Ferndetektion und in-situ-Systeme) spielen hierbei eine entscheidende Rolle. Dr. Frenzels Arbeitsgruppe befasst sich u.a. mit Spuren- und Ultraspurenanalytik und entwickelt adaptierte Messsysteme für On-line Messungen, miniaturisierte Messtechnik und Kopplungstechniken.

Uwe Karst und Martin Vogel - Juroren für die Kategorien Laborgeräte und -bedarf
Prof.

Uwe Karst leitet den Bereich Analytische Chemie am IAAC in Münster. Seine Arbeitsgruppe befasst sich mit Kopplungstechniken von Elektrochemie, Flüssigchromatographie und MS (z.B. HPLC-EC-MS, CE mit TOF-MS und ICP-MS), einem Gebiet auf dem auch Dr. Martin Vogel forscht.
Weitere Forschungsgebiete sind Nanopartikel für biologische Applikationen wie Assays, die Speziationsanalyse von Gd-basierten MRI-Kontrastmitteln in biologischen und Umweltproben sowie angewandte Atomspektroskopie und neue Plasmaquellen.

(KH)

 

 

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.