VDI: Partec, Bionik und Medizintechnik

VDI Neuigkeiten: Startschuss für die Partec 2016, den Internationalen Kongress für Partikeltechnologie: Gefragt sind aktuelle Forschungsergebnisse und neue Methoden, Praxisbeispiele und außergewöhnliche Projekte aus Industrie, Wissenschaft und Forschung. Die hochkarätige Wissensplattform findet vom 19. bis 21. April 2016 parallel zur Powtech 2016 im Messezentrum Nürnberg statt und wird von der Nürnberg Messe veranstaltet. Die VDI-Gesellschaft für Verfahrenstechnik und Chemieingenieurwesen (GVC) ist ideeller Träger und übernimmt gemeinsam mit dem VDI-Wissensforum die fachliche Organisation des Kongresses. Der alle drei Jahre stattfindende Kongress greift aktuelle Themen der Partikeltechnologie auf und ist das größte internationale Forum für den fachlichen Austausch zwischen Experten aus Wissenschaft und Industrie. Chairman der Partec 2016 ist Prof. Dr.-Ing. Hermann Nirschl, Forschungsdekan und Leiter des Instituts für Mechanische Verfahrenstechnik und Mechanik am Karlsruher Institut für Technologie. Er steht unter anderem dem Veranstaltungs Executive Committee vor, das als Fachjury alle Einreichungen auf ihre inhaltliche und wissenschaftliche Qualität prüft. Erwünscht sind sowohl industriespezifische als auch anwendungsorientierte Vorschläge aus den verschiedensten Anwendungsbereichen der Partikeltechnologie, wie zum Beispiel Pharmazie, Life & Food Science oder Energietechnik.

Die folgenden Themen werden u. a. Gegenstand der Veranstaltung sein:
▪ Nanostrukturierte Materialien
▪ Grenzflächenkontrollierte Prozesse
▪ Anwendungen der Partikeltechnologie
▪ Partikel und Energie
▪ Modellierung und Simulation
▪ Lebensmittelverfahrenstechnik
▪ Partikel im Kontakt & Partikel aus erneuerbaren Rohstoffen

Eine vollständige Aufstellung der möglichen Themenbereiche ist unter www.partec.info/topics zu finden. Abstracts können bis zum 30. April 2015 eingereicht werden. Weitere Informationen dazu finden sie unter: www.partec.info/submission

Bionik in der Architektur
Die neue Richtlinie VDI 6226 Blatt 1 „Bionik - Architektur, Ingenieurbau, Industriedesign" ist als Weißdruck erschienen, welche die Grundlagen bionischer Methoden darstellt, die für die Entwicklung von Architektur, Ingenieurbauten und Produkten eingesetzt werden können.

Herausgeber der Richtlinie VDI-Gesellschaft Technologies of Life Sciences (TLS). Die Richtlinie kann zum Preis von 96,80 EUR beim Beuth Verlag bestellt werden.

Medizintechnik zum „Anfassen"
Vom 21.-23.4.2015 findet die Medtec Europe zum 13. Mal auf dem Messegelände Stuttgart statt. Die Ausstellung ist ein zentraler Anlaufpunkt der europäischen Medizingerätehersteller.

Hier präsentieren sie ihre Innovationen rund um die neuesten Produkte, Technologien und Komponenten. Das Angebot auf der Messe deckt den gesamten Produktlebenszyklus ab, von der ersten Idee und der Ermittlung möglicher Schwachstellen über die Entwicklung und Machbarkeitsstudien, Prototypenentwicklung und -tests bis hin zur Endabnahme und Produkteinführung. Die Medtec Europe bietet Lieferanten und Fachleuten eine ideale Plattform zum Knüpfen von Kontakten und zum Aufbau neuer Geschäftsbeziehungen.

Auch 2015 ist der VDI wieder als Partner der Veranstaltung vor Ort vertreten. VDI-Mitglieder und Interessenten sind herzlich zum Besuch des Stands in Halle 3, Stand F37 eingeladen. Hier werden die Aktivitäten der TLS mit ihrem Fachbereich Medizintechnik besonders im Fokus stehen. Der Besuch der Messe ist kostenfrei. Eine Registrierung im Vorfeld ist erforderlich: www.medteceurope.com/de

Kontaktieren

Verein Deutscher Ingenieure (VDI)
VDI-Platz 1
40468 Düsseldorf
Deutschland
Telefon: +49 (0) 211 62 14-0
Telefax: +49 (0) 211 62 14-575

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.