07.02.2011
NewsInterviews

Software nach Maß

Interview mit Harald Meyer, HM-Software

  • Harald Meyer, HM-SoftwareHarald Meyer, HM-Software
  • Harald Meyer, HM-Software
  • Die "Entchen" sind seit Jahren ein Markenzeichen von Harald Meyer und dürfen auf keinem Messestand fehlen

HM-Software, mit Sitz in Adelheidsdorf bei Hannover, entwickelt und programmiert seit rund 20 Jahren individualisierbare Standard-Software. Das umfassende Know-how und die hohe Flexibilität bilden dabei die Voraussetzung für die Entwicklung von Standard-Software, die genau an den Bedarf verschiedenster Anwender angepasst werden kann. Im Rahmen des Firmenjubiläums sprach GIT mit Harald Meyer, Firmengründer und geschäftsführender Inhaber, über Anfang, Philosophie und Zukunft der Firma. Die Fragen stellte Dr. Margareta Dellert-Ritter.

GIT: Herr Meyer Sie können auf eine 20-jährige Firmengeschichte zurückblicken. Welche Idee führte damals zur Firmengründung?

H. Meyer: Vor der Firmengründung trat ein Partner an mich heran, der eine Laborverwaltung benötigte. Ich erstellte das Produkt und schnell wurde mir klar, dass es hierfür einen großen Bedarf am Markt gibt. Eine adäquate Umsetzung dieser Idee, war nur durch die Gründung einer eigenen Firma zu verwirklichen.

Welche Philosophie prägt die Firmengeschichte bis heute?

H. Meyer: Software zu erstellen, die auf Standards aufbaut und damit auch eigene Standards setzt, welche sich dann aber einfach auf die Bedürfnisse der Kunden anpassen lässt und auch weiterhin updatefähig ist. Dass uns unsere ersten Kunden auch nach 20 Jahren noch die Treue halten, ist sicherlich ein Indiz dafür, dass diese Philosophie richtig ist.

Auf welche Entwicklungen und Ergebnisse blicken Sie mit besonderem Stolz?

H. Meyer: Unsere Software ist anpassbar, vielseitig und leicht zu bedienen. Daher können wir unseren Kunden aus den verschiedensten Bereichen wie Laboratorien, Produzenten und Dienstleistern in ihren Märkten (Lebensmittel, Biotechnologie, Pharma, Medizin, Einzelhandel, etc.) kostengünstige Lösungen anbieten, die sich einfach individualisieren lassen und mit denen unsere Anwender schnell und effektiv arbeiten können. Inzwischen hat sich der Kundenstamm um viele, teils sehr namhafte Kunden vergrößert, darunter Hochtief, Edeka, Eurofins, SGS, das In-stitut Erdmann, Bilacon und jüngst der Handelsverband Deutschland (HDE), der wohl größte Erfolg in unserer Firmengeschichte.

Worauf führen Sie Ihren Erfolg zurück?

H. Meyer: Das ist immer sehr schwer zu beantworten, da man sich selbst nicht von außen betrachten kann. Wahrscheinlich sind es mehrere Eigenschaften wie Gradlinigkeit, Durchhaltevermögen und in schwierigen Situationen nicht aufgeben, Entscheidungen treffen, u.s.w. Sehr wichtige Bausteine für den Erfolg sind neben der Familie, die einem den Rücken freihält, verlässliche und kompetente Mitarbeiter, auf denen alles aufbaut und die Kunden, die einem die Treue halten.

Unverwechselbares Markenzeichen von HM-Software sind die Entchen. Warum Entchen?

H. Meyer: Die wahre Geschichte kann man eigentlich gar nicht erzählen! Mein Werbemittelvertreter hatte damals nichts dabei, was mir gefiel. Beim Einpacken sah ich die Entchen in seinem Koffer und schon war es geschehen. Unsere Entchen haben sich als echte Glückstreffer herausgestellt. Sie sind ein Geschenk, das gerne weiterverschenkt wird, stets in Erinnerung bleibt und immer wieder Anlass gibt, auch einmal über etwas anderes als das Geschäft zu sprechen.

Im Jahr 2010 haben Sie in Kooperation mit unserem Verlag ein Gewinnspiel ausgeschrieben. Wie kam es dazu?

H. Meyer: Diese Geschichte ist genauso kurz, wie die mit dem "Entenvertreter". Auf der Biotechnica philosophierten wir mit unseren Sponsoren und Frau Willnow aus Ihrem Verlag darüber, was man „mit den Entchen so machen könnte" - daraus entstand diese Idee.

Die Kampagne fand recht großes Interesse im Markt, planen Sie weitere Aktionen dieser Art?

H. Meyer: Dass es so erfolgreich wurde, hätte ich nicht erwartet. Die Resonanz war überall sehr positiv und man wird immer wieder darauf angesprochen. Für 2011 sind unsere Überlegungen noch nicht abgeschlossen.

Werfen wir einen Blick auf Ihre Produktpalette. Welche Produkte stehen derzeit im Mittelpunkt?

H. Meyer: In den vergangenen Jahren haben wir mehrere Produkte entwickelt, die unser Gesamtpaket abrunden und auch neue Marktsegmente erschließen. Im Mittelpunkt steht weiterhin Software für Analytik (LIMS) und Qualitätssicherung mit den angrenzenden Zusatzprodukten wie ein Internetportal für Analysedaten, Systeme für die Adress-, Auftrags- und Produktionsverwaltung.

Wie wird sich Ihrer Meinung nach der Markt zukünftig entwickeln?

H. Meyer: Ich denke, Qualitätssicherung, Rückverfolgbarkeit von Produkten etc. werden auch weiterhin an Bedeutung zunehmen und sich zusätzlich noch mehr internationalisieren. Also ist es wichtig, unsere Produkte auf diese zu erwartenden Anforderungen vorzubereiten. Hosting von Datenbanken und Anwendungen, übergreifende Vernetzung der Systempartner, Software on Demand, Cloud-Computing werden immer wichtiger werden. Dadurch werden sich die Anforderungen an die Softwarehäuser verändern. Wir müssen nicht nur unsere Software entwickeln und betreuen, sondern die Kunden auch dahingehend beraten, welche Zusatzprodukte anderer Hersteller, wie Apps neben unseren eigenen Packages für die Anwender interessant und wichtig sind.

Welche Zielsetzungen verfolgen Sie mittel- und langfristig auf welchen Märkten?

H. Meyer: Die Märke werden die gleichen bleiben. Das Ziel ist, die Marktanteile fair zu erweitern. Verstärkt wollen wir die Module Qualitätssicherung und Vernetzung ausbauen, weiterhin setzen wir auf Partnerschaften und Kooperationen, um den Markt der Zukunft mitzugestalten.

Was sind dabei Ihre Visionen?

H. Meyer: Der Kunde stellt sich per Klick seine gewünschte Software im Internetshop zusammen. Durch zusätzliche Packages und Apps, die er permanent oder auch nur zeitweise nutzt, hat er dann immer ein System, welches seinen aktuellen Anforderungen entspricht.

Kontaktieren

HM Software
Rampenweg 1b
29352 Adelheidsdorf
Telefon: +49 (0) 5085/9894-0
Telefax: +49 (0) 5085/9894-44

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.