Archivierte Printausgabe

GIT Labor-Fachzeitschrift 6/2015

Erscheinungsdatum: 11.06.2015

Wenn Sie Fragen zu unseren Publikationen und Abonnements haben, hilft Ihnen unser Leserservice-Team gerne weiter. Bitte wenden Sie sich an den Wiley GIT Leserservice:

Telefon:              +49 6123 9238 246
Telefax:               +49 6123 9238 244
E-Mail: WileyGIT@vuservice.de

Diesen Service können Sie von Montag bis Freitag zwischen 8:00 und 17:00 Uhr nutzen.

Vorwort: Übersicht, 3
Dr. A. Kusserow

MAGAZIN
Life Science im Verein Deutscher Ingenieure, 6
Dr. M. Follmann

HPLC 2015 in Genf, 8

Egnaton auf der Achema, 9

Lesenswert, 10
Verhalten und Abbau von Umweltchemikalien
W. Klöpffer

Nachrichten,12

TITELBEITRAG
Sicherheit , Nachhaltigkeit, Ergonomie,16
Was leisten moderne Abzüge?
F. Buchholz

QUO VADIS
Pflanzenschutzmittel in der Umwelt,18
Kontrollierte Innovation oder unkontrollierte Risiken?
Prof. Dr. R. Schulz und S. Stehle

SCHWERPUNKT
Solare Wasserstofferzeugung, 24
Vom Labor in die Praxis
Dr. M. Schwarze und M. Schröder

FACHARTIKEL
Photometrie, 28
Eine Einführung
Dr. A. Kusserow

Zellen in Schläuchen, 30
Miniaturisierung von in vitro-Kultivierungssystemen
Dr. G. Gastrock

Partikelcharakterisierung, 34
Dynamische optische Vermessung
T. Gerdes

MOC-Kondensationsrate, 38
Neue Bewertungszahl für die Leistungsbeurteilung von Reinräumen
M. Keller und S. Weisser

Datenbankbasiertes Werkzeug zur Retrosynthese, 42
Reaktionsvorhersagen aus der Datenbank
R. Neudert

Photochemische Synthese von Intricaren, 45
Intricaren im Labor biomimetisch nachgebaut
P. Kölle et al.

Personalisierte Tumortherapie, 48
Isolierung und Characterisierung zirkulierender Tumorzellen
B. Alberter und B. Polzer

Lösen von Cellulose einfach gemacht, 52
Ionische Flüssigkeiten ebnen den Weg
Prof. Dr. T. Heinze et al.

Das Gecko-Prinzip, 55
Bioinspirierte Haftsysteme für die industrielle Anwendung
Dr. R. Hensel et al.

Nanomechanische Raman-Spektroskopie, 58
Untersuchung zum in-situ-Verhalten der Oberflächenspannung von Materialien
Prof. V. Tomar et al.

Der Regler, 62
Das unbekannte Wesen
Dr. B. Kusserow

15 MINUTEN, 66

ACHEMA MARKTPLATZ
Produktneuheiten, 67

BUYERS GUIDE, 77

QUO VADIS: Pflanzenschutzmittel in der Umwelt
Kontrollierte Innovation oder unkontrollierte Risiken?
Dieser Leitartikel stellt die historische Entwicklung des chemischen Pflanzenschutzes in der weltweiten Landwirtschaft am Beispiel der Insektizide dar. Nach einer  Einführung in die regulatorische Umweltrisikobewertung von Pflanzenschutzmitteln werden anhand realer Insektizidbelastungsdaten für Gewässer Schwächen der Risikobewertung und Auswirkungen des chemischen Pflanzenschutzes auf die Umwelt
aufgezeigt., Seite 18

FACHARTIKEL 
▶ Solare Wasserstofferzeugung, Seite 24
Die Entwicklung und Testung neuer Materialien für die photokatalytische Herstellung von Wasserstoff beginnt im Labor. Für die Übertragung erfolgreicher Testergebnisse vom Labor in einen technischen Maßstab, wird ein Versuchsaufbau benötigt, dessen Daten auch für ein Scale-Up geeignet sind. Ein solcher Aufbau wurde im Rahmen des BMBF-Projektes „Light2Hydrogen“ entwickelt.

Photometrie, Seite 28
Elektromagnetische Strahlung wird in verschiedenen Variationen in der Analytik genutzt. Oft werden diese Methoden unter dem Begriff „Spektroskopie“ zusammengefasst. Was alle gemeinsam haben ist, dass die Veränderung der Strahlung nach dem Auftreffen auf die Probe zur Analyse verwendet wird.

▶ Photochemische Synthese von Intricaren, Seite 45
Die photochemische und biomimetische Synthese des Naturstoffes Intricaren ist erstmals im Labor gelungen. Mit Hilfe photophysikalischer Messungen und quantenchemischer Rechnungen konnte der komplexe und überraschende Mechanismus der photoinduzierten Reaktionskaskade über eine Reihe von Triplettzuständen aufgeklärt werden. Das genaue Verständnis des Reaktionsmechanismus sollte es ermöglichen Intricaren in größeren Mengen herzustellen und auf seine potentiellen biologischen Eigenschaften als Medikamente zu untersuchen.

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.