Biosteps neue Phosphor-Imager

Nominiert für den GIT InnovationsAward 2012

  • CR35bio und HD-CR35bio von BiostepCR35bio und HD-CR35bio von Biostep

Die Phosphor-Imager CR35bio und HD-CR35bio von Biostep sind in der Kategorie B des GIT InnovationsAward 2012 nominiert.

Die GxP-konforme Aufnahme von radioaktiv markierten Proben in Größen bis zu 350 x 500 mm (theoretisch 350 mm x ∞) war bisher mit Bildplattenscannern (Phosphor-Imagern) nicht möglich. Die Systeme CR35bio und HD-CR35bio von Biostep können in hoher Auflösung (bis 12,5 µm Pixelgröße) kleinste, mittlere und sehr große Proben (u.a. Gele, Blots, Ganzköperschnitte, TLC, Blätter, Slides) in sehr hoher Nachweisempfindlichkeit detektieren. Die Systeme können sowohl für unterschiedliche Isotope (u.a. H-3, C-14, P-32, P-33, I-125, F-18) als auch unterschiedliche Strahlungsarten (u.a. Röntgenstrahlung, UV-Licht) eingesetzt werden. Die Bildplatten sind bis zu 1.000 Mal wieder verwendbar. Dies spart Abfall und reduziert die Kosten.

Gefällt mir
Ihre Stimme entscheidet! Wenn Sie sagen, das dies eine tolle Produktinnovation ist, dann stimmen Sie hier und jetzt für die Phosphor-Imager von Biostep!

ANALYTICA 2012 WEGWEISER
--> Biostep, Halle A3, Stand 434
--> GIT VERLAG, Halle A2, Stand 308/310

 

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.