Metallfreie Hochleistungs-Kugelhähne aus Fluorcarbon-Polymeren

Ableiten oder Umleiten von flüssigen Medien und Gasen

Kugelhähne sind bewährte Einbau-Armaturen in Rohrleitungen zum lekagefreien Absperren oder Umleiten von flüssigen Medien und Gase. Reichelt Chemietechnik bietet mit seinem umfassenden THOMAFLUID-Lieferprogramm eine große Auswahl hochwertiger Kugelhähne aus Fluorcarbon-Polymer-Werkstoffen an, deren medienbeührenden Teile sämtlich metallfrei ausgeführt sind.

Grundlegendes technisches Merkmal aller THOMAFLUID-Kugelhähne ist eine drehbar gelagerte, längs durchbohrte Präzisionskugel als Hahnküken, die von einem passgenauen Gehäuse mit Anschlussstutzen zum Einbinden in Rohrleitungen umschlossen ist und mittels Hand-Drehgriff von aussen betätigt werden kann. Zusätzliche Dichtelemente aus PTFE- und/oder Fluorkautschuk an bewegbaren Bauteilen garantieren bestmögliche Mediendichtigkeit auch unter Druckbelastung. THOMAFLUID-Mehrwege-Kugelhähne sind mit L- oder T-gebohrten Kugel-Küken ausgestattet.

Die Klassiker unter den Kugelhähnen im THOMAFLUID-Lieferprogramm von Reichelt Chemietechnik sind THOMAFLUID-PTFE-Durchgangs-Kugelhähne in Blockbauweise mit Durchgangsbohrungen zwischen 2 und 10 mm. Sie sind in gleicher Bauart auch als THOMAFLUID-3-, 4- oder 5-Wegehähne erhältlich. Wegen ihrer günstigen äußeren Form eignen sich THOMAFLUID-PTFE-Kugelhähne in Blockbauweise besonders für Wand- und Schalttafelmontagen, aber auch zur Festeinstallation an Geräten. Die  Leitungsanschlüsse werden über  ¼"-  oder ½ "-Innen-Gewindestutzen realisiert, die mit einem aussen aufgepressten Edelstahlring mechanisch verstärkt sind. Der maximal zulässige Betriebsdruck für THOMAFLUID-PTFE-Kugelhähne beträgt 10 bar.

Zum Verbund mit frei verlegten Rohrleitungen werden THOMAFLUID- Kugelhähne aus PVDF (Polyvinylidenfluorid) oder PFA (Perfluoralkoxy) vor allem in industrie-technischen Bereichen eingesetzt. Die stabilen Kugelhähne werden mit Durchgangs-Bohrungen zwischen 2 mm und 10 mm angeboten und stehen auch als THOMAFLUID-3-Wege-Kugelhähne zur Verfügung. Sämtliche THOMAFLIUD-Kugelhähne dieser Typreihen sind für Betriebsdrucke bis 10 bar ausgelegt, sie können aber auch in Vakumleitungen eingebunden werden.

Ihre Vakuumfestigkeit reicht bis 10-8 bar. Je nach Grösse der Kugelhähne sind sie zum Einbinden in Medienleitungen mit zölligen G-Gewinden von 1/16"  bis   1/2"  ausgestattet.  

Kugelhähne mit Durchgangs-Bohrungen und Durchmessern zwischen 10 mm und 50 mm sind als robuste THOMAFLUID-Industrie-Kugelhähne aus PVDF (Polyvinylidendifluorid) lieferbar. Dank spezieller Hochleistungs-Dichtelemente aus FKM (Fluorkautschuk) sind sie für Arbeitsdrucke bis 16 bar geeignet. Zur Einbindung in Rohrleitungen sind THOMAFLUID-Industrie-Kugelhähne aus PVDF wahlweise mit Schweißmuffen oder PVDF-Stahlflanschen technisch vorbereitet.

Kontaktieren

Reichelt Chemietechnik GmbH + Co.
Englerstr. 18
69126 Heidelberg
Telefon: 06221/3125-0
Telefax: 06221/312510

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.