30.10.2015
Webcast

Photometrie-Kompendium Folge 5

Routineanalysen mit Aufschluss in kommunalen Kläranalagen

  • Routineanalysen mit Aufschluss in kommunalen Kläranalagen

Der chemische Sauerstoffbedarf (CSB) als Standardparameter spielt in der Umweltanalytik und in Kläranlagen eine wichtige Rolle. Dieser Wert wird in der Beurteilung von Gewässergüte verwendet. Er beschreibt in mg/L die Menge an oxidierbaren Substanzen, die unter bestimmten Bedingungen im Wasser gelöst sind.

Photometrisch wird der Verbrauch von Kaliumdichromat (K2Cr2O7) als Oxidationsmittel gemessen.

Um alle oxidierbaren Substanzen in einer Probe zu erfassen, müssen partikulär oder gebunden vorliegenden Substanzen zuvor aufgeschlossen werden.

Hierfür wird im Standardverfahren nach DIN die Probe stark mit Schwefelsäure angereichert, mit einer definierten Menge an Kaliumdichromat und Silbersulfat versetzt und 2 Stunden bei 148°C erhitzt. Nach dem Schütteln,  Abkühlen und einer Absetzzeit für Schwebstoffe, wird der Verbrauch an Kaliumdichromat gemessen und daraus der äquivalente Sauerstoffbedarf errechnet.

Dies und vieles mehr finden Sie in der Folge 5 von 6 unserer Serie Photometrie Kompendium

Haben Sie die Folge 4 verpasst?

 

Zusatzmaterial zur Folge 5:

CSB-Werte richtig bestimmen

Praxistipps für photometrische Testsätze

Was bringt quecksilberfreie CSB-Messung?

Welcher Testsatz ist der richtige für mich?

Mehr AQS-Unterstützung bei der photoLab® 6000 Serie

Gewußt wie – der TOC-Küvettentest in der Praxis

WTW: Vorreiter der Analytischen Qualitätssicherung

Für alle Fragen steht Ihnen das Team von WTW gerne zur Verfügung!

 

Autor(en)

Kontaktieren

Xylem Analytics Germany Sales GmbH & Co., WTW
Dr.-Karl-Slevogt-Str. 1
82362 Weilheim
Germany
Telefon: +49 881 183 0
Telefax: +49 881 183 420

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.