Mehr AQS-Unterstützung bei der photoLab® 6000 Serie

  • AQS PhotolabAQS Photolab

Falsche Messergebnisse liegen häufig an der Probenzusammensetzung (Matrix). Ausschlaggebend sind häufig Störfaktoren in Form von reaktionsrelevanten Probeninhaltsstoffen: Sie täuschen zum Beispiel aufgrund der ähnlichen Ladung oder Ionengröße eine höhere Konzentration vor oder entfernen durch Komplexbildung den Messparameter und geben damit geringere Konzentrationswerte aus.

Für die Ursachenforschung nach Störeinflüssen ist der MatrixCheck der WTW-photoLab-Spektralphotometer ein wirksames Mittel.

 

Dieser Artikel ist Zusatzmaterial für Folge 5 des Photometrie-Kompendium.

 

Alle Materialien zur Folge 5 finden Sie hier.

 

Für alle Fragen steht Ihnen das Team von WTW gerne zur Verfügung!

 

Autor(en)

Kontaktieren

Xylem Analytics Germany Sales GmbH & Co., WTW
Dr.-Karl-Slevogt-Str. 1
82362 Weilheim
Germany
Telefon: +49 881 183 0
Telefax: +49 881 183 420

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.