Verbrennungsaufschluss und IC

Die Halogen- und Schwefelbestimmung in komplexen Matrices

  • Schema des Combustion-IC-Systems mit Verbrennung, Liquid Handling und Ionenchromatographie (v.r.n.l.)Schema des Combustion-IC-Systems mit Verbrennung, Liquid Handling und Ionenchromatographie (v.r.n.l.)

Combustion IC (CIC) steht für die automatisierte Kombination von Verbrennungsaufschluss und Ionenchromatographie. In einem einzigen Analysenschritt ermöglicht die CIC den parallelen Nachweis von Halogenen und Schwefel in komplexen Matrices. Die Methode erfordert weder eine seperate Methodenentwicklung für die Verbrennung noch einen internen Standard für die Quantifizierung.

Neben der in diesem Artikel vorgestellten Halogen- und Schwefelanalytik in Polymeren und festen Brennstoffen eignet sich die CIC auch für Proben aus dem Pharma-, Umwelt- und Lebensmittelbereich. Die einzige Voraussetzung ist, dass die Proben brennbar sind. Auch Gase können mit einem speziellen Modul analysiert werden. Ohne vorherige Methodenentwicklung für die Verbrennung kann das System den Halogen- und Schwefelgehalt vom ppm- bis in den Massenprozentbereich bestimmen.

Zusatzmaterial zu diesem Beitrag finden Sie hier:
Combustion IC (CIC) - Tabelle 1

Kontaktieren

Metrohm AG
Ionenstrasse
9101 Herisau
Switzerland
Telefon: 0041/71/3538585
Telefax: 0041/71/3538901

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.