Bestimmung von Kohlenhydraten in Lebensmitteln

Ionenchromatographie mit amperometrischer Detektion

  • Abb. 3: Schematisches Diagramm mit a) Inline-Dialysezelle und b) deren Kopplung zum Probenwechsler und der  IC-Einheit. Das Foto unten links c) zeigt die von Metrohm patentierte „Spiral-Flow“-Dialysezelle.Abb. 3: Schematisches Diagramm mit a) Inline-Dialysezelle und b) deren Kopplung zum Probenwechsler und der IC-Einheit. Das Foto unten links c) zeigt die von Metrohm patentierte „Spiral-Flow“-Dialysezelle.

Die Bestimmung von Kohlenhydraten spielt aufgrund ihrer Bedeutung als Hauptnährstoffe in der Lebensmittelanalytik eine große Rolle. Dieser Artikel beschreibt eine einfache ionenchromatographische Methode, welche mittels isokratischer Elution und gepulster amperometrischer Detektion (PAD) die Bestimmung sowohl von wasserlöslichen Polyolen und Zuckeralkoholen wie auch von Mono-, Di- und Oligosacchariden in Lebensmitteln ermöglicht. Während die Kohlenhydratbestimmung in den meisten Lebensmitteln nur eine minimale Probenvorbereitung wie Verdünnung und Filtration erfordert, müssen komplexe Probenmatrices, wie zum Beispiel proteinhaltige Milchprodukte, vor der Injektion dialysiert werden.

Autor(en)

Kontaktieren

Metrohm AG
Ionenstrasse
9101 Herisau
Switzerland
Telefon: 0041/71/3538585
Telefax: 0041/71/3538901

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.