Ultrahochleistungsflüssigkeitschromatographen

Das Leben eines UHPLC-Systems aus Umweltperspektive

  • Abb.1: Übersicht über den Lebenszyklus eines UHPLC-GerätesAbb.1: Übersicht über den Lebenszyklus eines UHPLC-Gerätes
  • Abb.1: Übersicht über den Lebenszyklus eines UHPLC-Gerätes
  • Abb. 2: Versauerungspotential
  • Abb. 3: Treibhauspotential
  • Tabelle 1: Beispiel: Charakterisierungsfaktoren Treibhauspotential [6]

Um ihre Produkte und Prozesse zukünftig nachhaltiger zu gestalten, führte die Firma Knauer, ein Hersteller von UHPLC Geräten, gemeinsam mit der TU Berlin, ein Projekt durch, um das Umweltprofil eines UHPLC-Systems der Produktlinie Platinblue zu ermitteln. Hierfür wurde eine Ökobilanz erstellt, mit der sämtliche Umweltwirkungen entlang des gesamten Lebenswegs des UHPLC-Systems analysiert wurden. Durch diese detaillierte Bilanzierung können wesentliche Umweltwirkungen identifiziert und zukünftige Einsparpotenziale aufgezeigt werden.

Die Ökobilanz ist eine anerkannte, standardisierte [1, 2] und vielfach angewendete Methode mit deren Hilfe ökologische Konsequenzen entlang des gesamten Produktlebenszyklus (Herstellung, Nutzung, Entsorgung), inkl. aller Vorketten (Rohstoffgewinnung, Vorprodukte, Transporte, etc.) identifiziert, analysiert und im Idealfall minimiert werden können (Abb. 1).

 

Autor(en)

Kontaktieren

Wissenschaftliche Gerätebau Dr. Ing. Herbert Knauer GmbH
Hegauer Weg 38
14163 Berlin
Germany
Telefon: +49 30 80 9727 0
Telefax: +49 30 80 15010

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.