PAKs in Lebensmitteln - Zusatzinformationen

Analytische Methoden und gesetzliche Höchstmengen

  • Tab. 2: PAK-Höchstgehalte in Lebensmitteln und Lebensmittelzutaten nach EU Verordnung 835/2011 [10].Tab. 2: PAK-Höchstgehalte in Lebensmitteln und Lebensmittelzutaten nach EU Verordnung 835/2011 [10].

Bei der Verarbeitung oder der Zubereitung von Lebensmitteln können gesundheitlich bedenkliche Begleitstoffe gebildet werden. Gesundheitsgefährdende Polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK) entstehen beispielsweise in Lebensmitteln vorrangig erst im Zuge einer Hitzebehandlung. Da PAK in der Regel nur in niedrigen Konzentrationen und als komplexe Gemische auftreten, sind leistungsfähige und spezifische analytische Methoden zu deren Bestimmung erforderlich.

Lesen Sie den vollständigen Artikel in unserer GIT Labor-Fachzeitschrift 0913 (Erscheinungstermin 20.9.2013), oder unter:
http://www.git-labor.de/forschung/lebensmittel/quo-vadis-paks-lebensmitteln

Zusatzinformation:
Tabelle 2: PAK-Höchstgehalte in Lebensmitteln und Lebensmittelzutaten nach EU Verordnung 835/2011 [10].

 

Autor(en)

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.