Aus zwei Photonen mach eins

Photonen-aufkonvertierende Nanopartikel eröffnen neue Wege zur optischen Markierung - Zusatzinformation

Photonen-aufkonvertierende Nanopartikel (upconverting nanoparticles, UCNPs) bieten neue und vielversprechende Möglichkeiten zur optischen Markierung in biologischen und medizinischen Anwendungen. Aufgrund ihrer einzigartigen lumineszenten Eigenschaften lassen sich durch den Einsatz von UCNPs in biologischen Proben viele Nachteile von üblichen optischen Markierungen wie z. B. organischen Fluorophoren oder Quantenpunkten vermeiden. Diese Nanopartikel werden mit Nahinfrarot(NIR)-Licht angeregt und emittieren sichtbares Licht (Anti-Stokes Verschiebung). Durch die Anregung mit NIR-Licht wird sowohl die Eigenfluoreszenz als auch die Lichtstreuung von biologischen Materialien drastisch reduziert. Zudem wird NIR-Licht kaum von biologischen Materialien absorbiert, wodurch eine hohe Eindringtiefe der Strahlung und geringe Photoschäden an der biologischen Probe gewährleistet sind.

Lesen Sie diesen Artikel weiter in unserer GIT Labor-Fachzeitschrift 0913, oder unter: http://www.git-labor.de/forschung/materialien/ucnps-aus-zwei-photonen-mach-eins

Literatur

[1] M. Haase, H. Schäfer: Angewandte Chemie International Edition 50 (2011) 5808 - 5829.

[2] F. Wang, X. Liu: Chemical Society Reviews 38 (2009), 976 - 989.

[3] U. Resch-Genger, et. al.: Nature Methods (2008), 763 - 775.

[4] S. Wilhelm, et al.: Theranostics 3 (2013), 239 - 248.

[5] R.B. Liebherr, et al.: Nanotechnology 23 (2012), 485103.

[6] E.M. Sletten, C.R. Bertozzi: Accounts of Chemical Research 44 (2011) 666 - 676.

[7] H.S. Mader, et. al.: Chemistry European Journal 16 (2010), 5416 - 5424.

[8] T. Soukka, et. al.: Annals of New York Academy of Sciences 1130 (2008), 188-200.

[9] M. Nyk, et. al.: Nano Letters 8 (2008), 3834-3838.

[10] H.H. Gorris, O.S. Wolfbeis, Angewandete Chemie International Edition 52 (2013), 3584-3600.

[11] H.H. Gorris, et. al.: Advanced Materials 23 (2011), 1652-1655.

[12] A. Sedlmeier, et. al.: Nanoscale. 4 (2012), 7090-7096.

 

Autor(en)

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.