BMBF vergibt Deutschen Nachhaltigkeitspreis Forschung 2014

BMBF - Bundesministerium für Bildung und Forschung - zeichnet Hochschule Osnabrück zusammen mit drei Universitäten und fünf weiteren Forschungseinrichtungen im Forschungsverbund Zukunftsinitiative Niedrigenergiegewächshaus (ZINEG) mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis Forschung 2014 aus.

Der Forschungsverbund Zukunftsinitiative Niedrigenergiegewächshaus (ZINEG), an dem die Hochschule Osnabrück maßgeblich beteiligt ist, gewinnt den Deutschen Nachhaltigkeitspreis Forschung 2014. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) zeichnete das Forscherteam, bestehend aus Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der Humboldt-Universität zu Berlin, der Leibniz Universität Hannover, der Technischen Universität München, der Hochschule Osnabrück, der Landwirtschaftskammer Niedersachsen, des Dienstleistungszentrums Ländlicher Raum Rheinlandpfalz, des Leibniz-Instituts für Gemüse- und Zierpflanzenbau Großbeeren/Erfurt, des Leibniz-Instituts für Agrartechnik Potsdam-Bornim und des Zentrums für Betriebswirtschaft im Gartenbau Hannover, mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis Forschung aus. Seit Mai 2009 forschte das Team gemeinsam an einer Lösung im Gartenbau- und Gewächshaussektor regionale Kreisläufe zu etablieren.

Die Preisverleihung erfolgte im Rahmen des Deutschen Nachhaltigkeitspreises 2014 in Düsseldorf. Eine Jury traf in der Kategorie Forschung aus 80 Bewerbern die Vorauswahl von drei Projekten.

Neben dem Verbundprojekt ZINEG waren die Projekte „CARISMO - Vom Klärwerk zum Kraftwerk" und „Thermische Batterie - Jetzt kommt die Wärmewende", nominiert. Die Öffentlichkeit hat nach der Vorstellung der Nominierten in der Fernsehsendung ,Nano‘ (3sat) in einem Online-Voting den Sieger gewählt: Das Forschungsverbundprojekt ZINEG.

Link zu den Video-Beiträgen bei "Nano"

Deutscher Nachhaltigkeitspreis Forschung
Der deutsche Nachhaltigkeitspreis Forschung wird seit drei Jahren vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) an Forscherteams verliehen, die mit ihrer Arbeit zu einer umweltverträglicheren Produktion beitragen.

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.