Gay-Lussac Humboldt Preis 2010 verliehen

an fünf deutsche und vier französische Wissenschaftler

Anlässlich des Jahrestages der Unterzeichnung des Elysee-Vertrages am 22.1.1963 gab die französische Forschungsministerin Valérie Pécresse heute die Namen der fünf deutschen und vier französischen Preisträger des Gay-Lussac Humboldt Preis 2010 bekannt. Der deutsch französische Forschungspreis "Prix Gay-Lussac Humboldt" wird seit 1981 jährlich an international renommierte Wissenschaftler aller Forschungsdisziplinen verliehen, die für die Zusammenarbeit beider Länder stehen. Das Preisgeld ist für einen Forschungsaufenthalt in Deutschland (für französische Preisträger) bzw. in Frankreich (für deutsche Preisträger) zweckgebunden.

Die fünf deutschen Gewinner:

  • Prof. Dr. Anne-Laure Boulesteix (1979)

Die Mathematikerin Anne-Laure Boulesteix ist Juniorprofessorin für Computational Molecular Medicine am Institut für Medizinische Informationsverarbeitung, Biometrie und Epidemiologie an der Medizinischen Fakultät der Universität München und arbeitet unter anderem auf dem Gebiet der Bioinformatik.

 

  • Priv. Doz. Dr. Daniel Schönpflug (1969)

Der Historiker Daniel Schönpflug ist Privatdozent an der Freien Universität Berlin und stellvertretender Direktor des Centre Marc Bloch (Deutsch-französisches Zentrum für Sozialwissenschaften) in Berlin.

 

  • Prof. Dr. Volker Schomerus (1965)

Der Physiker Volker Schomerus ist Leiter der DESY Theory Group am Deutschen Elektronen-Synchrotron DESY in Hamburg.

 

  • Prof. Dr. Karsten Suhre (1964)

Karsten Suhre ist nicht nur Leiter der Arbeitsgruppe für Metabolomics am Institut für Bioinformatik und Systembiologie des Helmholtz Zentrums München und Professor für Bioinformatik an der Ludwig-Maximilians-Universität München, sondern auch Forschungsdirektor am CNRS, dem Centre National de la Recherche Scientifique.

 

  • Prof.

    Dr. Konrad Vössing (1959)

Konrad Vössing ist Professor am Seminar für Alte Geschichte der Universität Bonn.


Die vier französischen Preisträger:

  • Constantin Bachas (1956)

Der theoretische Physiker Constantin Bachas ist Forscher am CNRS (Centre national de la recherche scientifique) und im Labor für Theoretische Physik der ENS in Paris.

 

  • Prof. Dr. Yves Brechet (1961)

Der Materialwissenschaftler Yves Brechet ist Professor am Institut Polytechnique de Grenoble und Mitglied der Akademie der Wissenschaften.

 

  • Prof. Dr. Vitalyi Gusev (1956)

Der Spezialist für Photoakustik und nicht-lineare Akustik ist Professor für Physik und Akustik an der Université du Maine in Le Mans und Mitglied des Institut Universitaire de France.

 

  • Prof. Dr. Joseph Zyss (1950)

Joseph Zyss ist Professor an der Ecole Normale Supérieure Cachan, ow er das Institut d'Alembert leitet, dass sich mit Biophotonik und Molekularer Photonik befasst.

 


http://www.enseignementsup-recherche.gouv.fr/

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.