Geschäftsmodelle bei Science4Life auf dem Prüfstand

Science4Life Businessplan-Wettbewerb für Start-ups

  • Der Science4Life Businessplan-Wettbewerb ist in drei Phasen aufgeteilt, um Gründer in jeder Phase bestmöglich zu unterstützen. Bild: Science4Life.Der Science4Life Businessplan-Wettbewerb ist in drei Phasen aufgeteilt, um Gründer in jeder Phase bestmöglich zu unterstützen. Bild: Science4Life.
  • Der Science4Life Businessplan-Wettbewerb ist in drei Phasen aufgeteilt, um Gründer in jeder Phase bestmöglich zu unterstützen. Bild: Science4Life.
  • In den vergangenen 21 Wettbewerbsrunden wurden zahlreiche Geschäftsideen, -konzepte und Businesspläne bei Science4Life eingereicht. Bild: Science4Life.

Bis 17. Januar 2020 haben Start-ups aus den Bereichen Life Sciences, Chemie und Energie die Chance, sich mit ihren Geschäftskonzepten beim Science4Life BusinessplanWettbewerb zu bewerben.

Ein gutes Geschäftskonzept ist die Basis für ein erfolgreiches Unternehmen. Aber wie können Gründerteams sicherstellen, dass sie in ihrem Konzept alle relevanten Aspekte beleuchtet und hinterfragt haben? Die Antwort darauf geben die Experten des Science4Life Businessplan-Wettbewerbs. Bis zum 17. Januar 2020 können sich Gründer aus den Bereichen Life Sciences, Chemie und Energie für die Konzeptphase des Science4Life Venture Cup und Science4Life Energy Cup bewerben.

Die Geschäftskonzepte können einfach online über das Portal hochgeladen werden. Angehende Gründer und junge Start-ups bekommen daraufhin wertvolles Feedback von erfahrenen Branchenexperten. Das persönliche Coaching steht bei Science4Life an erster Stelle: Vom Expertenwissen können Start-ups während Online-Seminaren und den zweitägigen Academy-Days in Berlin profitieren, zu denen die besten Teams eingeladen werden und dort ihrem Geschäftsmodell den Feinschliff verpassen. Die Prämierung der Konzepte erfolgt am 17. März 2020: Die zehn besten Teams aus den Bereichen Life Sciences und Chemie sowie die drei besten Energie-Start-ups bekommen ein Preisgeld von jeweils 1000 Euro.

Ein weiterer Pluspunkt: Alle Gründerteams können selbst entscheiden, in welcher Phase sie in den Wettbewerb einsteigen. Eine Teilnahme an der gerade laufenden Konzeptphase ist also keine Voraussetzung für die Teilnahme an der abschließenden Businessplanphase. Diese Phase beginnt direkt im Anschluss an die Konzeptphase und begleitet junge Unternehmerteams bei der Ausformulierung eines vollständigen Businessplans.

Über Science4Life e.V.

Science4Life e.V. ist eine unabhängige Gründerinitiative, die bereits 1998 als Non-ProfitOrganisation ins Leben gerufen wurde. Initiatoren und Sponsoren sind die Hessische Landesregierung und das Gesundheitsunternehmen Sanofi.

Einmal jährlich richtet die Initiative bundesweit den größten Businessplan-Wettbewerb für die Branchen Life Sciences, Chemie und Energie aus. Wettbewerbsbegleitend bietet die Science4Life Academy allen registrierten Wettbewerbsteilnehmern Weiterbildung und Coaching an. Die Gewinnerteams der einzelnen Phasen qualifizieren sich für ausgewählte Workshops im Rahmen der Academy-Days. Insgesamt werden im Rahmen des Businessplan-Wettbewerbs Preisgelder in Höhe von rund 85.000 € vergeben. Seit 1998 haben mehr als 7.000 Personen am Wettbewerb teilgenommen und es wurden über 2000 Geschäftsideen eingereicht und bewertet. Die Gründerinitiative besteht aus einem Netzwerk von Branchenexperten aus mehr als 200 Unternehmen, die mit ihrem Know-how und Erfahrungen den Wettbewerbsteilnehmern zur Verfügung stehen. Über 1.000 Unternehmen wurden erfolgreich gegründet.

Weitere Informationen:

Science4Life

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.