RKI veröffentlicht Schätzzahlen zu HIV und AIDS

Papst Benedikt XVI. erlaubt Kondome im Kampf gegen Aids

Aus Anlass des Welt-AIDS-Tages am 1. Dezember berichtet das Robert-Koch-Institut (RKI) in seinem Epidemiologischen Bulletin über den Verlauf der HIV-Epidemie in Deutschland bis Ende 2010. In Deutschland leben nach aktueller Schätzung des RKI rund 70.000 Menschen mit HIV oder AIDS. Diese Zahl steigt seit Jahren, doch Dank der wirksamen medikamentösen Behandlung sterben immer weniger Menschen mit einer HIV-Infektion (etwa 550 im Jahr 2010).

Im Jahr 2010 haben sich nach der aktuellen Schätzung 3.000 Menschen neu mit HIV infiziert, ähnlich viele wie in den Vorjahren. „Die nach wie vor hohe Zahl der HIV-Neuinfektionen zeigt, dass Prävention und Forschung unverändert wichtig bleiben", betont Reinhard Burger, Präsident des RKI.

Auch die Katholische Kirche unterstützt nun endlich den Kampf gegen AIDS. Papst Benedikt XVI. erklärt in seinem neuen Interviewbuch, das diese Woche veröffentlicht wird, Kondome blieben zwar moralisch verwerflich, doch ihr Gebrauch könne in Einzelfällen im Kampf gegen Aids vertretbar sein.

 

GIT Webtipp:

Informationen des RKI zu AIDS
Informationen der WHO zu AIDS weltweit (en)

Informationen der WHO zur Diagnostik (en)

 

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.