Sebastian van de Linde erhält den Forschungspreis 2015 der Peter und Traudl Engelhorn-Stiftung

Sebastian van de Linde, Nachwuchsgruppenleiter am Lehrstuhl für Biotechnologie und Biophysik der Uni Würzburg, hat den mit 10.000 Euro dotierten Forschungspreis 2015 der Peter und Traudl Engelhorn-Stiftung erhalten. Van de Linde arbeitet an einer Weiterentwicklung der Lokalisationsmikroskopie.

„Neue Methoden zur Erforschung von Struktur und Funktion bei Lebensprozessen": Unter diesem Motto stand in diesem Jahr das Thema des Forschungspreises, den die Peter und Traudl Engelhorn-Stiftung zu vergeben hatte. Aus den hochkarätigen Bewerbungen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz hat die Jury jetzt Dr. Sebastian van de Linde als Preisträger ausgewählt. Am Dienstag, 13. Januar, fand die Preisverleihung in Klosters (Schweiz) statt.

Lesen Sie mehr zu dem Thema unter:
http://www.biologie.uni-wuerzburg.de

Artikel von Dr. Sebastian van de Linde:
Hochauflösende Einzelmolekülmikroskopie
Quantitative Bildgebung mit Nanometerauflösung

 

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.