Analytica 2012 in München

Analytica 2012: Wie jedes zweite Jahr öffnet die weltweit größte Leitmesse für die Bereiche Analytik, Labortechnik und Biotechnologie in München ihre Pforten. Vom 17.-20. April erwartet das internationale Publikum neue Trends und Highlights aus allen Themenbereichen rund um das Labor in Industrie und Wissenschaft. Es wird mit über 32.000 Besuchern aus 126 Ländern gerechnet.

Die Programmstruktur der Messe gliedert sich in drei Bausteine: Ausstellung, wissenschaftliche Konferenz und Rahmenprogramm. Auf der Messe präsentieren international renommierte Hersteller eine Vielzahl neuer Systeme für die Chromatographie, Massenspektrometrie, Spektroskopie und andere Analyseverfahren, die auch in der Lebensmitteluntersuchung eine wichtige Rolle spielen.

Daneben stellen zahlreiche Aussteller neue Produkte vor, die eigens für die Lebensmittelanalytik entwickelt wurden. Wie spezielle Geräte und Methoden für die Lebensmittelanalytik in der Praxis zum Einsatz kommen, sehen die Besucher im Live Lab Lebensmittel- und Wasseranalytik in Halle B2. In Experimentalvorträgen gehen Experten zudem der Frage nach, wie sicher Nahrungsmittel sind und welche Rolle analytische Verfahren bei der Qualitätskontrolle und beim Aufspüren von Pestiziden und toxischen Rückständen spielen.

Neben diesem gibt es noch zwei weitere Live Labs, in denen internationale Unternehmen in echter Laborumgebung ihre Geräte im Live-Betrieb präsentieren. Dort finden zu den Schwerpunktthemen Forensik, klinische Diagnostik, Kunststoffanalytik sowie Lebensmittel- und Wasseranalytik Experimentalvorträge statt. Wissenschaftlich beleuchtet die Analytica Conference das Trendthema Lebensmittelanalytik am Donnerstag in zwei Sessions.

Aber auch weitere Themengebiete wie z. B. Bioinformatik, ‘Omics, die Anreicherung von Nanopartikeln in der Umwelt oder spezielle Aspekte der Spektroskopie werden im Rahmen des Konferenzprogrammes behandelt. Drei wissenschaftliche Gesellschaften, die Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh), die Gesellschaft für Biochemie und Molekularbiologie (GBM) und die Deutsche Vereinte Gesellschaft für Klinische Chemie und Laboratoriumsmedizin (DGKL), zeichnen sich für das Programm der Analytica Conference verantwortlich, die wie in den vergangenen Jahren als bedeutendster Analytiker-Kongress Europas gilt.

Das Rahmenprogramm umfasst unter anderem die beiden Analytica Foren Biotech sowie Laboratory & Analytics.

Das Forum Biotech ist eine Plattform für Präsentationen innovativer Produkte im Bereich Life Sciences und Biotechnologie. An den ersten drei Messetagen stehen Ausstellervorträge auf dem Programm, am Freitag ist Finance Day.

Die praxisorientierten Ausstellervorträge im Forum Laboratory & Analytics in Halle B2 widmen sich business- sowie anwendungsrelevanten Themen und enthalten Tipps und Tricks für die Praxis im Labor. Sie wenden sich vor allem an Routineanalytiker in den Labors, aber auch an andere Hersteller und Besucher.

Am Freitag, dem Job Day, wird die Analytica zum Karrieresprungbrett für all diejenigen, die auf der Suche nach einer neuen beruflichen Herausforderung in den Bereichen Analytik, Labortechnik oder Biotechnologie sind. Ziel ist es, Aussteller und potenzielle Arbeitnehmer – vom Fachexperten bis zum qualifizierten Nachwuchs – miteinander ins Gespräch zu bringen.

▶ ▶Kontakt

http://www.analytica.de

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.