Analytica 2012: Über 30000 zufriedende Fachbesucher

Analytica, die internationale Leitmesse für Labortechnik, Analytik und Biotechnologie, fand letzte Woche in München statt. Die Messe München konnte am Ende der Veranstaltung über 30.000 Fachbesucher verzeichnen. Blickfang bei der 23. Analytica waren die drei neuen Live Labs zu den Themen Forensik und Klinische Diagnostik, Kunststoffanalytik sowie Lebensmittel- und Wasseranalytik. Die Teilnehmer erlebten erstmals auf einer Messe, wie die Analytik im realen Labor abläuft.

100 Prozent Fachbesucher hatten Investitionsabsichten
Mehr als 30.000 Fachbesucher aus über 110 Ländern kamen nach München. Die Besucher hatten Investitionsabsichten, wie die Umfrage des Marktforschungsinstituts TNS Infratest zeigt: 20 Prozent beabsichtigen 25.000 bis 50.000 Euro, 16 Prozent 50.000 bis 100.000 Euro und 29 Prozent mehr als 100.000 Euro in Labor- und Analysegeräte zu investieren. Knapp ein Drittel kam aus Unternehmen mit mehr als 1.000 Beschäftigten. Die TNS Infratest Umfrage belegt zudem die höchste Kundenzufriedenheit bei der analytica seit 16 Jahren.

Zu den Top-Besucherländern zählten Österreich, die Schweiz, Großbritannien, Italien und Frankreich. Einen signifikanten Anstieg gab es aus den USA (knapp 14 Prozent). Erstmals fand ein Treffen der Analytical & Life Science Systems Association (ALSSA), einem amerikanischen Branchenverband, statt.

1.026 Aussteller aus 37 Nationen präsentierten ihre Produkte und Geräte. Neben Deutschland zählen die USA, Großbritannien, Frankreich, die Schweiz und die Niederlande zu den ausstellerstärksten Ländern.

Interesse für Analytica Conference wächst
Mit einem Zuwachs von über 40 Prozent nahmen mehr als 1.700 Besucher an der analytica Conference teil. 120 renommierte Referenten beleuchteten in 22 Symposien Trends und aktuelle Themen der analytischen Methodik und Anwendung. Highlights waren, neben den Preisverleihungen der Fachgruppe Analytische Chemie der GDCh, die Vorträge zu Röntgenbeugungsmethoden in der Arzneimittelkontrolle, zur Point-of-Care-Diagnostik, zu den Anwendungen der Trenntechniken in den Life Sciences, zur Dopinganalytik, zur Proteomforschung, zu Nanopartikeln in der Umwelt oder zur klinischen Metabolomik.

Rahmenprogramm
Die Foren Biotech und Laboratory & Analytics waren drei Tage Plattform für praxisorientierte Ausstellervorträge.

Gut besucht waren auch die Seminare für Laborexperten. Am letzten Messetag diente der analytica Job Day als Karrieresprungbrett für den Branchennachwuchs. Der Finance Day informierte über aktuelle Finanzierungstrends in den Life Sciences.

Die nächste Analytica findet von 1. bis 4. April 2014 in München statt.

http://www.analytica.de/

 

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.