Manfred Donike Institut für Dopinganalytik erhält neues Massenspektrometer

Prof. Dr. Wilhelm Schänzer, Direktor des Manfred Donike Institut für Dopinganalytik - eines der beiden deutschen von der Welt-Anti-Doping-Agentur zertifizierten Labore für die Dopingkontrolle - nahm das neue Massenspektrometer, ein LC/MS/MS-System, entgegen und erklärte: „Das AB SCIEX QTRAP 5500-System ist die jüngste Ergänzung in unserer Reihe von Massenspektrometern, weil es unsere Anforderungen nach schneller Elektronik, hoher Robustheit und maximaler Empfindlichkeit erfüllt. Wir sind der Meinung, dass das zusätzliche QTRAP-System unsere Arbeitsabläufe aufgrund vereinfachter Probenvorbereitung, kürzerer Analysezeiten und besseren Nachweisgrenzen weiter optimieren wird."

Das Manfred Donike Institut arbeitet mit dem Institut für Biochemie der Deutschen Sporthochschule Köln bei der Dopingkontrolle in der Leichtathletik und im Pferderennsport zusammen. Zu den Grundlagenforschungen gehören Untersuchungen in der Entwicklung von Athleten und Verfahrensverbesserung der Dopingkontrolle. Aufgrund der besonderen Anforderungen der Dopinganalytik ist es wichtig, dass biologische Proben wie Blut oder Urin mit höchster Empfindlichkeit und Selektivität untersucht werden. Dopingmittel müssen auch in niedrigsten Konzentrationen zuverlässig nachgewiesen werden können. Um diese hohen Standards zu erfüllen, verwendet das MDI massenspektrometrische Techniken, und insbesondere LC/MS/MS-Systeme zur Detektion und Identifizierung der meisten Dopingmittel.

Dr. Peter Fischer von AB SCIEX fügte hinzu: „Wir freuen uns sehr, dass wir das 100. in Deutschland verkaufte 5500-System mit QTRAP-Funktionalität an das MDI liefern können, um seine weltweit anerkannten Dopinganalysen zu unterstützen. Wir hoffen, dass die Teilnahme am 4.

Berliner LC/MS/MS Symposium seinen Wissenschaftlern mit weiteren Informationen über die praktische Anwendung dieser Technologie hilft, ihre Dopinguntersuchungen noch wirkungsvoller zu machen."

Kontaktieren

AB SCIEX Deutschland GmbH
Landwehrstr. 54
64293 Darmstadt
Telefon: +49 6151 35200 0
Telefax: +49 6151 35200 99

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.