Merck: Udit Batra soll kombiniertes Life-Science-Geschäft leiten

wenn Sigma-Aldrich-Übernahme erfolgreich abgeschlossen ist

  • Udit Batra ist seit 2014 CEO und President von Merck MilliporeUdit Batra ist seit 2014 CEO und President von Merck Millipore

Merck gab heute bekannt, dass Udit Batra, derzeit CEO und President von Merck Millipore, die Leitung des kombinierten Life-Science-Geschäfts von Merck Millipore und Sigma-Aldrich übernehmen wird. Die Ernennung wird wirksam, sobald die Übernahme von Sigma-Aldrich erfolgreich abgeschlossen ist.

Die geplante 17-Mrd-$-Transaktion steht unter dem Vorbehalt der üblichen Vollzugsbedingungen und der Zustimmung der relevanten Aufsichtsbehörden. Der erfolgreiche Abschluss wird für Mitte 2015 erwartet. Bis dahin bleiben Merck Millipore und Sigma-Aldrich separate Unternehmen, die von Udit Batra und Rakesh Sachdev, President und CEO von Sigma-Aldrich, jeweils selbstständig geführt werden. Rakesh Sachdev wird bei Bedarf in einer beratenden Rolle zur Verfügung stehen, um einen reibungslosen Übergang zu gewährleisten.

Im September 2014 gab Merck die geplante Übernahme des US-amerikanischen Life Science Unternehmens Sigma-Aldrich als Teil seiner Transformations- und Wachstumsstrategie „Fit für 2018" bekannt. Ziel ist der Aufbau von drei starken Plattformen für nachhaltiges und profitables Wachstum. Erfolgt die Genehmigung der Übernahme, ist sie die größte in der beinahe 350-jährigen Geschichte von Merck und markiert einen Wendepunkt für beide Unternehmen. Die Kunden profitieren von einem umfassenderen Angebot von Produkten und Dienstleistungen, höhere Investitionen in herausragende Innovationen, einem verbesserten Service und einer E-Commerce- und Vertriebsplattform, die in der globalen 130-Mrd-$-Life-Science-Branche führend ist.

Merck hat sich bereits die kartellrechtliche Freigabe seitens der US-amerikanischen Kartellbehörde (FTC), sowie einiger weiterer Zuständigkeitsbereiche gesichert und arbeitet derzeit in engem Austausch mit den entsprechenden Behörden, um die Transaktion wie geplant abschließen zu können. Im Anschluss an die Platzierung einer Hybridanleihe im Wert von 1,5 Mrd € im Dezember 2014 gab Merck im März 2015 die Platzierung einer Anleihe im Wert von 4 Mrd $ bekannt zur späteren Finanzierung der Transaktion bekannt.

Weitere Informationen zum Thema: http://www.merck.de/

 

Kontaktieren

Merck KGaA
Frankfurter Str. 250
64293 Darmstadt
Germany

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.