Qiagen und Abbott kooperieren

Der heute geschlossene Vertrag zwischen Qiagen und Abbott stärkt signifikant die Testportfolios beider Unternehmen in Nordamerika und zielt auf weitere Verbreitung der HPV-Testung (Humanes Papillomavirus). Tests für HIV und HCV gehören gegenwärtig zu den häufigsten kommerziellen Anwendungen in der molekularen Diagnostik. Das Marktvolumen in den USA wird für beide Verfahren auf 180 beziehungsweise 140 Millionen US$ jährlich geschätzt. Für Laboratorien mit molekulardiagnostischer Infrastruktur gehören diese beiden Testverfahren üblicherweise zum festen Bestandteil ihres Leistungsangebots. Qiagen und Abbott erwarten, dass die Vereinbarung den Wert ihrer jeweiligen Automationsplattform signifikant erhöhen und ihre führende Stellung beim Nachweis von Infektionskrankheiten stärken wird.

Qiagens QIAsymphony RGQ System wurde im letzten Monat zusammen mit zahlreichen molekularen Tests, darunter Nachweisverfahren für HIV, HBV und HCV, in Europa eingeführt und ist für die klinische Nutzung in den dortigen Märkten zugelassen. Die Vereinbarung sieht vor, dass Qiagen molekulare Testkits zur HIV-1-Viruslastbestimmung in den USA und Kanada erhalten wird, die unter dem Namen Qiagen vermarktet werden. Dieser Test auf Basis der PCR-Technologie wird es Ärzten erlauben, die individuelle Viruslast bei Patienten mit HIV-Infektionen zu messen. Es wird erwartet, dass das Produkt nach Zulassung durch die US-amerikanische Aufsichtsbehörde FDA im Jahr 2012 erhältlich sein wird. Damit wird Qiagens Pipeline an Zulassungsverfahren in den USA, die unter anderem einen quantitativen Test für den Nachweis von Hepatitis B (HBV) enthalten soll, weiter verstärkt. Zusätzlich wird Abbott in den USA und Kanada unter eigenem Namen einen quantitativen Test für Hepatitis C (HCV) vermarkten, der eigens für die Nutzung auf Qiagenss Automationsplattform QIAsymphony RGQ optimiert sein wird. Vorbehaltlich der Zulassung durch die FDA soll dieser Test ab Ende 2012 erhältlich sein.
Qiagen wird bestimmte Schlüsselprodukte für einen PCR-basierten HPV-Test (Humanes Papillomavirus) für die USA und Kanada an Abbott liefern. Dieses Testverfahren wird auf Abbotts Laborautomatisierungssystem m2000 für Durchsätze bis zu 96 Proben pro Durchgang laufen.

Qiagen selbst wird den HPV-Screeningmarkt weiterhin mit seiner Automationsplattform QIAensemble adressieren, die bis zu 2.000 Patientenproben pro Schicht verarbeiten kann und speziell für Präventionstests entwickelt worden ist. Die Rechte an Technologien, auf denen Qiagens derzeitige und kommende Generation an HPV-Screeningtests basieren, bleiben von der Vereinbarung unberührt.

http://www.qiagen.com
http://www.abbott.de

 

Kontaktieren

Qiagen GmbH
Qiagen Str. 1
40724 Hilden
Germany
Telefon: +49 2103 29 0
Telefax: +49 2103 29 22022

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.