Sieger des GIT InnovationsAward 2010 stehen fest

Ihre Stars der Laborbranche 2010

  • GIT InnovationsAward 2010 zeichnet die Stars der Laborbranche ausGIT InnovationsAward 2010 zeichnet die Stars der Laborbranche aus
  • GIT InnovationsAward 2010 zeichnet die Stars der Laborbranche aus
  • Philipp Tholen und Beat Wasser von der GEMÜ GmbH freuen sich über den GIT InnovationsAward für den Fliptube
  • Überreichung des Pokals bei der Firma Axel Semrau in Sprockhövel
  • Dr. Michael Leising überreicht Tanja Löhe und Stephan Wagner aus dem Geschäftsbereich ELGA LabWater den GIT InnovationsAward 2010
  • Herr Zucker von der Firma Biontis mit seiner GIT InnovationsAward-Urkunde

Neben der online- und Faxabstimmung unserer GIT-Leser haben viele Besucher der Analytica die Chance genutzt, sich die nominierten Produktinnovation vor Ort anzuschauen und ihren Favoriten zu wählen. Alle fünfzehn nominierten Produkte, die von unserer Fachjury aus einer Vielzahl von Einsendungen ausgewählt wurden, sind hervorragende Entwicklungen in ihrem Bereich und haben schon durch die Teilnahme an der Endrunde ebenfalls gewonnen: Die Anerkennung der unabhängigen Jury, die Aufmerksamkeit aller Leser und wunderbare Auftritte in der Öffentlichkeit. Die Leserabstimmung war ein aufregendes Kopf-an-Kopf-Rennen, doch es konnten nun einmal nur drei Produkte pro Kategorie den Sprung aufs Siegertreppchen schaffen.

Herzliche Glückwünsche und ein GIT InnovationsAward-Pokal gehen an die Firma Axel Semrau, die mit dem Roxy-Potentiostat zur elektrochemischen Simulation den 1. Platz in der Kategorie A „Analytische Instrumente und Software" belegt. Da die grundsätzliche Methodik gerade erst aus der Forschung in die kommerzielle Nutzung geht, handelt es sich hierbei um ein besonders innovatives Produkt.
Platz 2 geht an das GC-2010 Plus von Shimadzu, das durch neu entwickelte Detektoren und die außergewöhnliche AFT (Advanced Flow Technology) auch höchsten Ansprüchen in der Gaschromatographie genügt.
Platz 3 bleibt ebenfalls im Chromatographiebereich und geht an die Firma Dionex für den Kapillar-Ionenchromatograph ICS-5000 mit Reagent-Free IC Technologie. Gratulation!

Ein besonders knappes Rennen gab es in der Kategorie B „Biotechnologie und Life Science", aus dem der Quicksampler Q 3000 Bio der Firma Biontis als erster Sieger hervorgegangen ist.

Das innovative Bedienkonzept dieser automatisierten SPE-Probenvorbereitung erlaubt das Entwickeln komplexer Multi-Methoden in wenigen Schritten. Applaus!
Glückwünsche zum 2. Platz gehen an die Firma Invitek mit dem InviGenius, einer vollautomatisierten Systemlösung für standardisierte Nukleinsäureextraktion, und zum 3. Platz an die Firma Carestream mit ihrem In-Vivo Multispectral Imaging System FX, das Applikationen in Wirkstoffforschung und Früherkennung beschleunigt.

Last not least gratulieren wir den Gewinnern in der Kategorie C „Laborbedarf". Den ersten Platz belegt die Schweizer Firma Gemü. Das Siegerprodukt FlipTube ist ein Mikrozentrifugengefäß mit neuartigem Öffnungsmechanismus, der Ergonomie und Sicherheit im Laboralltag erheblich steigert.
Platz 2 geht an VWS mit dem Wasseraufbereitungssystem Purelab flex, dessen ergonomisch entwickelter Multifunktions-Dispenser mit präziser und intuitiver Bedienung für exakte Dosierung sorgt.
Über Platz 3 darf sich SGE mit seiner Weltneuheit eVol freuen, bei der erstmals eine analytische Injektionsspritze mit einem digitalen elektronischen Antrieb gekoppelt wird.

 

 

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.