Bildgebende MS und Cloud-IT

 
 

Sehr geehrte GIT Newsletter Lesende,

ein Team Forschender aus Mannheim hat ein Verfahren entwickelt, wie aus Gewebeproben durch geschickte Kombination zweier Methoden maximale Information gewonnen werden kann. So wird in dem in diesem Artikel vorgestellten Verfahren zunächst bei der Probe mit FTIR Zonen gleicher Struktur ermittelt die dann mittels Massenspektrometer genauer untersucht werden.

Die Digitalisierung schreitet unaufhaltsam voran. Doch wie ist der Austausch großer Datenmengen zwischen der beauftragenden (Pharma-) Firma und der forschenden Firma zu bewerkstelligen? Dieser Artikel stellt eine bereits verfügbare Plattform vor.

Ich wünsche Ihnen eine schöne Herbstzeit und verbleibe mit besten Grüßen,

Dr. Martin Graf-Utzmann
Chefredakteur, G.I.T. Laboratory Journal

 
 
 
 
 
 

Features

 

Antriebstechnik mit Normteilen

 

In Einsatzbereichen wie dem industriellen Maschinenbau und der Antriebstechnik werden viele Normteile in verschiedenen Größen verbaut, die sich auch für Laborgeräte und Experimentieranlagen eignen. Diese Antriebselemente müssen trotz ihrer ...

 
 
 

Online-Seminar: Optimierung des Labors mit Cloud-Lösungen

 

Unternehmen im Life-Science Sektor müssen ihre Abläufe optimieren, Effizienzen verbessern, Regularien einhalten und gleichzeitig Innovationen vorantreiben. Diese Herausforderungen gelten auch in der Laborumgebung, wo sowohl Ineffizienzen ...

 
 
 

Gezielte Behandlungsentscheidung durch schnelle Molekular-Diagnostik am Point-of-Care

 

Das klinische Bild von Patienten mit Verdacht auf eine respiratorische Infektion ist häufig unspezifisch und die Unterscheidung der akuten Erreger ist schwierig. Die entsprechende Unsicherheit kann zu verzögerten Entscheidungen führen und ...

 
 
 
 
 
 

Topstories

 

Bio- und Chemosensoren

 

Bio- und Chemosensoren ergänzen klassische analytische Methoden durch Möglichkeiten einer kontinuierlichen Kontrolle, geringen Personalaufwand, schnell erhältliche Informationen und eines nicht ortsgebundenen Einsatzes. Die Qualität hängt ...

 
 
 
 
 
 

News

 

Präzise Schadstoffermittlung aus dem All

 

Neues Verfahren verbessert die Identifikation und Quantifizierung von Stickoxidquellen per Satellit

 
 
 

Cloud-basierte Informatik

Die Pharmalandschaft hat sich in den letzten zwei Jahrzehnten gewandelt. Vor nicht allzu langer ...

 
 
 

Neuer Syntheseweg zu löslichen Silicium-Clustern

Theoretische Rechnungen zeigen, dass Silicium-Solarzellen unter bestimmten Bedingungen einen ...

 
 
 

Kombiniertes Infrarot- und Massenspektrometrie-Scanning

Bildgebende Massenspektrometrie (MS) ermöglicht die markierungsfreie, ortsaufgelöste und ...

 
 
 

Faserverstärkte Verbundstoffe schnell und präzise durchleuchten

Forschende des Paul Scherrer Instituts (PSI) haben eine Methode der Röntgenkleinwinkelstreuung so ...

 
 
 

Magnetisches Tuning auf der Nanoskala

Magnetische Nanostrukturen maßgeschneidert herzustellen und nanomagnetische Materialeigenschaften ...

 
 
 

Bio- und Chemosensoren

Bio- und Chemosensoren ergänzen klassische analytische Methoden durch Möglichkeiten einer ...

 
 
 

Einfluss von Darmbakterien auf Entstehung von Multiple Sklerose

Eine Tryptophan-freie Diät verändert bei Mäusen die Zusammensetzung der Darmbakterien und schützt ...

 
 
 
 
 
 
 
 
GIT Labor-Fachzeitschrift 10/19
 
 
 

Hier finden Sie die aktuellen Mediadaten für die GIT Labor-Fachzeitschrift.

 
 
 

Sie interessieren sich für Laborautomation? Wir haben eine Broschüre mit Informationen über die wichtigsten Themen zusammengestellt. Sie können die PDF Datei hier herunterladen.

 
 
 

Leiten Sie unseren Newsletter gerne an Kolleginnen und Kollegen weiter. Zur Registrierung per Double-Opt-in-Verfahren geht es hier.