Glas aus dem Drucker und digitale Assistenz

 
 

Sehr geehrte GIT-Newsletter Lesende,

zunächst einmal möchte ich Ihnen in diesem vorletzten Newsletter in diesem Jahr für Ihr fortwährendes Interesse an unserem Newsletter danken. Das Layout des Newsletters wird im Laufe des nächsten Jahres überarbeitet und modernisiert. Im nächsten Jahr wird zum ersten Mal der Wiley Analytical Science Award vergeben werden. Hierbei handelt es sich um die Prämierung der Besten Produkte und Lösungen aus den Bereichen Spektroskopie, Laborautomation, Separation, Mikroskopie und Laborequipment. Der Ablauf ist folgender: Die Firmen reichen Ihre Produktbeschreibungen ein, eine Jury aus Experten und den jeweiligen Fachredakteuren wählt die interessantesten Kandidaten aus, die dann von den unbestechlichsten Experten, die wir uns vorstellen können, bewertet werden: Ihnen, den Lesern des Newsletters und der GIT Labor-Fachzeitschrift. Die Awards werden dann im Spätjahr an die Gewinner überreicht.

Ich wünsche eine schöne Adventszeit und verbleibe mit besten Grüßen.

Dr. Martin Graf-Utzmann
Chefredakteur, G.I.T. Laboratory Journal

 
 
 
 
 
 

Features

 

Der Reibungskoeffizient von Kunststoffen

 

Ob in Getrieben, Motoren oder Kompressoren: Reibung lässt sich nicht vermeiden, wenn sich Bauteile gegeneinander bewegen. Der Verschleiß von Bauteilen, eine unerwünschte Folge von Reibung, kann bis zum Verlust der Funktionsfähigkeit ...

 
 
 

Online-Seminar: UV-Desinfektion von Lebensmittelverpackungen

 

Schädliche Keime wie Bakterien, Hefen und Pilze müssen bei der Lebensmittelverpackung vollständig entfernt werden, insbesondere bei pastösen, pulverförmigen und flüssigen Lebensmitteln. Die UVC-Desinfektion ist eine trockene und ...

 
 
 
 
 
 

Topstories

 

Digitale Assistenz im Labor

 

Die Digitalisierung ist nicht aufzuhalten und verändert in vielen Branchen den Arbeitsalltag. Einige Entwicklungen sind nicht neu, wie beispielsweise papierlose Labore. Jedoch ermöglichen neue Technologien wie KI und Micro Services eine ...

 
 
 
 
 
 

News

 

Glas aus dem 3D-Drucker

 

ETH-​Forscher stellten mithilfe eines 3D-​Druckverfahrens komplexe und hochporöse Glasobjekte her. Die Grundlage dafür ist ein spezielles Harz, das sich mit UV-​Licht härten lässt.

 
 
 

Auf dem Weg zum Labor 4.0

Industrie 4.0 ist das Synonym für den durch Digitalisierung und Automatisierung getriebenen Wandel ...

 
 
 

Herantasten an die Berührungswahrnehmung im Gehirn

Mehr als zehn Prozent der Großhirnrinde sind an der Verarbeitung von Informationen unseres ...

 
 
 

Mikro- und Nanoanalytik von Ober- und Grenzflächen

Moderne Produkte bestehen immer häufiger aus mikro- und nano­strukturierten ...

 
 
 

Leben unter Extrembedingungen an heißen Quellen im Ozean

Die Vulkaninsel Kueishantao im Nordosten Taiwans ist ein extremer Lebensraum für marine Organismen. ...

 
 
 
 
 
 
 
 
GIT Labor-Fachzeitschrift 10/19
 
 
 

Leiten Sie unseren Newsletter gerne an Kolleginnen und Kollegen weiter. Zur Registrierung per Double-Opt-in-Verfahren geht es hier.

 
 
 

Hier finden Sie die aktuellen Mediadaten für die GIT Labor-Fachzeitschrift.

 
 
 

Sie interessieren sich für Laborautomation? Wir haben eine Broschüre mit Informationen über die wichtigsten Themen zusammengestellt. Sie können die PDF Datei hier herunterladen.