HPLC – Eine Methode für die Biochemische Forschung

  • HPLC – Eine Methode für die biochemische ForschungHPLC – Eine Methode für die biochemische Forschung

Die Hochleistungsflüssigkeitschromatographie wird für analytische wie auch präparative Stofftrennungen eingesetzt. Die HPLC (engl. high performance liquid chromatography) ist besonders in der Biochemie ein wichtiges Werkzeug bei der Analyse und Präparation von Stoffen mit hohen Molekulargewichten, wie etwa Proteinen. Dank der unterschiedlichen Trennprinzipien und Detektoren können selbst Gemische aus Aminosäuren, Enzymen und anderen Biopolymeren erfolgreich identifiziert werden. Auch für präparative Trennungen zur Darstellung von Stoffen aus Gemischen ist die HPLC geeignet, vorausgesetzt die Säulen sind entsprechend dimensioniert.

Im Prinzip ist die Hochleistungsflüssigkeitschromatographie eine technisch optimierte Säulenchromatographie, bei der eine Pumpe den Eluenten kontinuierlich mit 50 bis 400 bar durch die Säule drückt. Beim Durchlaufen der Säule wird die injizierte Probe aufgetrennt und der nachgeschaltete Detektor misst ein zur eluierten Menge proportionales Signal, das letztendlich in das sogenannte Chromatogramm umgewandelt wird.

Weitere Informationen zu diesem Thema erhalten Sie im Online-Magazin der Reichelt Chemietechnik.

Kontaktieren

Reichelt Chemietechnik GmbH + Co.
Englerstr. 18
69126 Heidelberg
Telefon: +49 6221 3125 0
Telefax: +49 6221 312510

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.