Mörsermühle mit beleuchtetem Mahlraum

  • Mörsermühle Pulverisette 2 von FritschMörsermühle Pulverisette 2 von Fritsch

Die Mörsermühle Pulverisette 2 von Fritsch ist das zentrale Gerät im Aufbereitungslabor. Sie ist ebenso geeignet zum universellen Feinmahlen von anorganischen und organischen Proben trocken oder in Suspension für die Analyse, Qualitätskontrolle und Materialprüfung als auch zur Herstellung und Homogenisierung von Pasten und Cremes im Labormaßstab.

Bei einer Aufgabegröße von 6 bis 8 mm und einer Aufgabemenge von 30 bis 150 ml werden (materialabhängig) Endfeinheiten von 10 bis 20 µm erreicht. Insbesondere in der pharmazeutischen Technologie (Galenik), wird die Mörsermühle gerne eingesetzt. Damit werden 10 bis 20 Tabletten vermahlen.

Weil durch den schonenden Energieeintrag kein Wirkstoff verloren geht, ist die Mörsermühle die geeignete Wahl. Die Reibwirkung des Pistills bewirkt keine Temperaturerhöhung während des Mahlvorganges. Der Wirkstoffgehalt bleibt konstant. Nach einer Mahldauer von 1 bis 5 min erhält man ein homogenes Pulver von etwa < 100 µm Partikelgröße.

Die Mörserschale und das Pistill können sehr einfach und ohne Werkzeug entnommen werden. Ideal zur schnellen Probenentnahme und leicht zu reinigen! Der Andruck des Pistills an die Mörserschale erfolgt durch Federn, sowohl in vertikaler als auch in horizontaler Richtung. Die Andruckkräfte sind ohne Werkzeug einstellbar, genau ablesbar und somit absolut reproduzierbar.

Kontaktieren

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.