Fluoreszenzmikroskopie in zweifach besserer Auflösung

Nikon N-SIM Mikroskopsysteme überwinden Auflösungsgrenzen

  • Nikon N-SIM IlluminatorNikon N-SIM Illuminator
  • Nikon N-SIM Illuminator
  • Nikon N-SIM bietet Fluoreszenzmikroskopie in zweifach besserer Auflösung
  • Nikon N-SIM ist nutzbar für Live-Cell-Imaging und bietet die z. Zt. schnellste Bildaufnahme von 0,6 sek/frame

Fluoreszenzmikroskopie in zweifach besserer Auflösung: Nikon N-SIM Mikroskopsysteme überwinden Auflösungsgrenzen.
Die Lichtmikroskopie ist nach wie vor die am meisten verwendete Methode der bildgebenden Analyse in der biomedizinischen Forschung. Jedoch sind viele Strukturen in Zellen und Geweben, z.B. Protein Cluster dichter als 200 nm beieinander, sodass sie mit konventioneller Licht- und Konfokalmikroskopie nicht als getrennte Objekte aufgelöst werden können. Mit Nikon's „Superresolution" Mikroskopsystemen werden diese Auflösungsgrenzen konventioneller Mikroskopie überwunden, wodurch es möglich wird, Mikro- und Nanostrukturen in fixierten und lebenden Zellen mit einer Auflösung von makro-molekularen Dimensionen darzustellen.


Nikon's N-SIM Mikroskopsystem realisiert zweifach bessere Auflösung als konventionelle Lichtmikroskopie. Kombiniert wird N-SIM mit dem inversen Forschungsmikroskop Nikon „Ti-E" und einem CFI Apo TIRF Objektiv 100x Öl mit der numerischen Apertur 1,49.
Die SIM-Technologie wurde entwickelt von Dr. Mats Gustafsson, Dr. John Sedat und Dr. David Agard an der University of California, San Francisco. SIM nutzt die Bildung von Moiré-Bildern, die sich durch Überlagerung von zwei Mustern ergeben. Die Probe (mit unbekanntem Muster) unter dem Mikroskop wird über einen speziellen SIM-Illuminator mit einem definierten Gittermuster beleuchtet. Dieses Beleuchtungsmuster wird schnell und präzise gedreht und verschoben. Die jeweils entstehenden Moiré-Bilder werden über die Optik und eine hoch empfindliche EMCCD-Kamera aufgenommen. Spezielle Software-Algorithmen extrahieren die Information in den jeweiligen Moiré-Bildern und übersetzen sie in zwei- und dreidimensionale, hoch auflösende Rekonstruktionen der Probe.
Nutzbar für Live-Cell-Imaging bietet das Nikon N-SIM System die z. Zt.

schnellste Bildaufnahme von 0,6 sek/frame. Der komplett neu entwickelte TIRF-SIM Illuminator liefert Bilder mit höherer Auflösung als normale TIRF-Mikroskope von Strukturen nahe an der Zellmembran. Zusätzlich bietet die neue 3-D SIM Beleuchtungstechnik optische Schnitte mit strukturierter Beleuchtung, sodass auch räumliche Darstellungen mit der erhöhten Auflösung möglich sind.

Kontaktieren

Nikon GmbH
Tiefenbroicher Weg 25
40472 Düsseldorf
Deutschland
Telefon: +49 211 94 14-218
Telefax: +49 211 94 14-322

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.